Markus IRO

Die vielfältigen Bodenstrukturen und Lagen in Gols und das weinfreundliche Klima sind zweifellos eine gute Basis für den 19 ha großen Weinbaubetrieb von Markus Iro. Um so erfolgreich (Landes-, Salon- und Cup-Sieger) hervorragende Weine zu produzieren, braucht es allerdings mehr. Bei Familie Iro ist es die Wertschätzung, die sie dem Naturprodukt Wein entgegenbringt und ihr Anspruch, im Einklang mit der Natur zu leben und zu arbeiten – das spürt und schmeckt man.  Verbunden mit einer ausgewogenen Kombination aus Kontinuität und Mut zur Veränderung sowie starker Verwurzelung und Fortschritt, ergibt sich eine besonders gelungene Mischung – „special blend“ eben!

» zum Weingespräch mit Markus Iro und zu seinen Weinen

Familie HUFNAGEL

An den sonnigen Südhängen des Ödenburger Hügellandes befinden sich die besten Lagen der Winzerfamilie Hufnagel. Natürlich haben die günstigen Lagen, die tiefgründigen Böden und die vielen Sonnenstunden im sog. „Blaufränkischland“ wesentlichen Einfluss auf die hohe Qualität der Hufnagel-Weine; die Rafinesse und Eleganz seines (Blaufränkisch-)Sortiments erreicht Hans-Jürgen Hufnagel gemeinsam mit seiner Familie allerdings nur durch die naturnahe, qualitäts- und umweltbewusste Pflege der Weingärten und mit seiner schonenden Kellertechnik. Diesen sorgfältigen Umgang mit Wein – in allen seinen Entwicklungsstufen –  schmeckt man bei jedem Schluck. Die Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und stets gute Laune von Familie Hufnagel ist noch eine angenehme Draufgabe.

» zum Weingespräch mit Fam. Hufnagel und zu ihren Weinen

Jacqueline KLEIN

Als Hitzepol Österreichs bekannt und mit seinen schottrigen, wärmespeichernden, mineralischen Böden bietet der burgenländische Ort Andau hervorragende klimatische und geologische Bedingungen für reife, vollmundige Rotweine.  Während der elterliche Betrieb auf die reine Traubenproduktion spezialisiert war, lebt Jacqueline Klein seit 2010 ihren Traum, eigene Weine zu kreieren – und dies mit großem Erfolg. Neben dem Zweigelt als Lieblingssorte stechen Cuvées mit klingendem Namen wie „Tribus“ hervor. Bei jedem Schluck „Klein-Wein“ schmeckt man nicht nur die vielen Sonnenstunden in den Weingärten, man spürt auch die Begeisterung von Jacqueline Klein und ihrer Familie für den Weinbau.

» zum Weingespräch mit Jacqueline Klein und zu ihren Weinen

Weingut Hans Igler

„Mit Erreichtem nie zufrieden sein und stets an Verbesserung arbeiten“ ist der Leitsatz des seit über 50 Jahren bestehenden Familienbetriebes in Deutschkreutz im Blaufränkischland. Der Gründer und Namensgeber des Weingutes, Hans Igler, gilt als Rotweinpionier in Österreich, da er bereits Ende der 1970er-Jahre auf Qualität statt Quantität setzte – ein Weg, den Familie Reisner-Igler erfolgreich weiter geht. Neben reinsortig ausgebauten Weinen aus der Leitsorte der Region, dem Blaufränkisch, ist die Cuvée Vulcano das Aushängeschild des Weingutes. Gelagert werden die edlen Rotweine im großartig renovierten Schaflerhof, einem historischen Gutshof des Schlosses Deutschkreutz. Die Besichtigung des Barriquelagers mit der außergewöhnlichen Dachkonstruktion ist ein Erlebnis, das nur mit dem Geschmackserlebnis beim Genuss der Hans Igler-Weine zu vergleichen ist.

» zum Weingespräch mit Waltraud Reisner-Igler und zu den Hans Igler-Weinen

Bernd Nittnaus

Als „Glückskind“ bezeichnet sich Bernd Nittnaus, denn sein Heimatort Gols ist ein guter Boden für hervorragende Weine in großer Vielfalt. Ausschließlich in Eigenbau bewirtschaftet Bernd Nittnaus mit seiner Familie 12 ha Rebfläche, welche sich auf drei Großlagen und sechs Rieden aufteilt. Diese gute Mischung aus verschiedenen Lagen und Böden bei einer überschaubaren Betriebsgröße macht die Weine von Bernd Nittnaus zu etwas Besonderem. Bei jedem Schluck schmeckt man die Herkunft des Weines und die Leidenschaft, mit der hier gearbeitet wird. Neben der Liebe zum Wein spürt man bei Familie Nittnaus auch die echte Freude am Umgang mit Menschen.

» zum Weingespräch mit Bernd Nittnaus und zu seinen Weinen

Weingut Thiery-Weber

„Wir wollen Weine abseits des Mainstreams machen, die ihre Herkunft zeigen, so handwerklich wie möglich gefertigt sind und von denen man gerne noch ein zweites Glas trinkt“, ist die Devise von Familie Thiery-Weber. Neffe und Kellermeister Artur Toifl hat es sich zum Ziel gesetzt, sortentypische, charaktervolle Weine zu produzieren. So überzeugt der Grüne Veltliner – die Leitsorte des Familienbetriebes – durch Würze und leichten Apfelgeschmack und der Riesling durch Mineralität. Bei der Arbeit in den Weingärten – zum Beispiel im Rohrendorfer Gebling und im Kremser Weinzierlgarten – wird schon seit Jahren auf Insektizide verzichtet. Stattdessen setzt man bei Thiery-Weber auf blühende Begrünung, die für Vielfalt sorgt und den Boden mit Nährstoffen anreichert. Tiefe Verwurzelung und gesundes Wachstum ist eben das Erfolgsrezept für das Weingut Thiery-Weber, das seit Mai 2017 dem erlesenen Kreis der Österreichischen Traditionsweingüter (ÖTW) angehört.

» zum Weingespräch mit Artur Toifl und zu den Thiery-Weber-Weinen

Familienweingut Trabos

Der sonnige Kranachberg im südsteirischen Gamlitz bietet ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Familie Trabos weiß den Vorteil der guten Boden- und Klimaverhältnisse zu nutzen und bewirtschaftet mit viel Sorgfalt ihre hügeligen Weingärten in der „steirischen Toskana“. Der Lohn für die umsichtige Pflege der Rebstöcke ist bestes Traubenmaterial, aus dem Familie Trabos hervorragende Weine kreiert. Die frisch-fruchtig, würzig-eleganten Weißweine mit ausgeprägter Sortencharakteristik sind ein Feuerwerk an Aromen – schon die „Nase“ der Trabos-Weine löst Begeisterung aus. Begeisterung für den Weinbau – mit allem, was dazu gehört – ist wohl auch das Erfolgsrezept von Familie Trabos.

» zum Weingespräch mit Familie Trabos und zu ihren Weinen

Nussböckgut

Seit mehreren Jahren wird von Familie Velechovsky am Linzer Stadtrand der köstliche Velsecco produziert – ein Schaumwein in erlesener Prosecco-Manier. Die Trauben der Rebsorte Concordia für diesen außergewöhnlichen Genuss stammen alle aus der eigenen Produktion. In schonender Handarbeit ist die jährliche Weinlese am Nussböckgut am sonnigen Gaumberg schon ein Ereignis für sich.

Neben dem Weinbau steckt Fam. Velechovsky ihr Herzblut in die Kultivierung von Spargel – rund um das Nussböckgut wächst der hervorragende Grünspargel „Grand Vert“.

» zum Weingespräch mit Karl Ferdinand Velechovsky und zum Velsecco

Familie Weiss

Gesunde, hochwertige Trauben als Basis für eine ausgezeichnete Weinqualität – darauf legt Familie Weiss bei der Arbeit in ihren Golser Weingärten besonders großen Wert. Mit viel Innovationsgeist und mühevollem Einsatz holt Markus Weiss mit seinen Eltern und Brüdern das Beste aus den Golser Großlagen Heideboden, Wagram und Plateau heraus. Auch bei der Lese und im Weinkeller wird mit Akribie gearbeitet, um Weine in Top-Qualität zu erhalten. Verbunden mit ganz viel Gespür für die Eigenheiten der unterschiedlichen Rebsorten entstehen bei Familie Weiss vielschichtige, facettenreiche Weine mit ausgeprägtem Sortencharakter. Charakterreich ist auch die hervorragende Cuvée „Markus“, benannt nach ihrem Kellermeister.

» zum Weingespräch mit Markus Weiss und zu den Weinen der Familie Weiss

Informationen über den Datenschutz und Cookies finden sie in unserer Datenschutzbelehrung

Ich habe verstanden